NetzinformationGasNetzanschluss

Entstörungsdienst

24-Stunden-Notfall-Telefon Gas und Wasser:
0203 604-2286

Allgemeine Störungsannahme für Strom, Gas, Wasser, Fernwärme und Straßenbeleuchtung:
0203 604-2000

Netzanschluss

Gemäß § 25 Abs. 2 Satz 2 der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) übernimmt die Netze Duisburg GmbH die sich aus den Vertragsverhältnissen zwischen Kunden und der Stadtwerke Duisburg AG ergebenden Rechte und Pflichten.

Für den Anschluss von Letztverbrauchern im Gasnetz mit Niederdruck und für die Anschlussnutzung durch Letztverbraucher gelten im Netzgebiet der Netze Duisburg GmbH die entsprechenden Bedingungen der NDAV vom 1. November 2006 in Verbindung mit den ergänzenden Bedingungen.

Die ergänzenden Bedingungen zur NDAV werden in Kürze veröffentlicht.

Informationen über Vertragsanpassungsmöglichkeiten

§ 115 EnWG

§ 29 Abs. 1 Satz 1 NDAV

Im November 2006 ist die Niederdruckanschlussverordnung in Kraft getreten. Die NDAV hat unmittelbaren Einfluss auf die mit uns abgeschlossenen Netzanschlussverträge mit in Niederdruck an unser Versorgungsnetz angeschlossenen Anschlussnehmern.

Nach § 29 Abs. 1 NDAV in Verbindung mit § 115 Abs. 1 Satz 2 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sind wir berechtigt, gegenüber diesen Anschlussnehmern einheitlich die Anpassung bestehender Netzanschlussverträge (basierend auf den AVBGasV) zu verlangen, sofern der Netzanschlussvertrag vor dem 13. Juli 2005 mit uns abgeschlossen wurde.

Von diesem Verlangen machen wir hiermit Gebrauch. Die Anpassung aller betroffenen Netzanschlussverträge an die neuen Vorgaben der NDAV erfolgt mit Wirkung zum 01. Juli 2007. Für Netzanschlussverträge, die nach dem 12.Juli 2005 abgeschlossen wurden, gilt die NDAV unmittelbar; eine Anpassung ist nicht erforderlich.

Technische Mindestanforderungen

Die technischen Mindestanforderungen gemäß § 19 Abs. 2 EnWG an Auslegung und Betrieb entsprechen den technischen Anforderungen, die im Arbeitsblatt G 2000 des DVGW Regelwerks "Mindestanforderungen bezüglich Interoperabilität und Anschluss an Gasnetze" dargestellt sind.

Hierbei geht es um die Auslegung und den Betrieb von Netzanschlüssen für LNG-Anlagen, dezentrale Erzeugungsanlagen und Speicheranlagen, sowie von anderen Fernleitungs- oder Gasverteilernetzen und von Direktleitungen an das Gasverteilernetz der Netze Duisburg GmbH.