MessstellenbetriebHäufig gestellte Fragen

Entstörungsdienst

24-Stunden-Notfall-Telefon Gas und Wasser:
0203 604-2286

Allgemeine Störungsannahme für Strom, Gas, Wasser, Fernwärme und Straßenbeleuchtung:
0203 604-2000

Häufig gestellte Fragen


Sicherlich befassen Sie sich nicht täglich mit den Themen Messeinrichtungen oder den entsprechenden Gesetzen. Eventuell aufkommende Fragen zu Ihrem Stromzählerwechsel haben wir an dieser Stelle schon für Sie beantwortet:

Warum soll es neue Messeinrichtungen geben?

Der Stromzählerwechsel ist ein wichtiges Instrument der Energiewende zur Steuerung und optimalen Auslastung der intelligenten Stromnetze.

Ist der Stromzählerwechsel verpflichtend?

Ja. Die Einbaupflicht wurde durch den Gesetzgeber vorgegeben. Daher kann man der Einbaupflicht nicht widersprechen.

Was kostet der Wechsel?

Der Wechsel des Stromzählers selbst ist für Sie als Kunde kostenlos.

Wie hoch sind die Entgelte für den Messstellenbetrieb? Wo kann ich die Preise finden?

Nach dem Messstellenbetriebsgesetz sind Messstellenbetreiber verpflichtet, sich bei modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsystemen an gesetzliche Preisobergrenzen zu halten.

Die geltenden Preise können Sie unserer Preistabelle entnehmen.    

Wie erfolgt die Abrechnung der Entgelte für den Messstellenbetrieb?

Wie gewohnt rechnen wir die Entgelte über Ihren Stromlieferanten ab, sofern Sie nichts anderes vereinbart haben. Ihr Stromlieferant entscheidet, ob er die Preisveränderungen an Sie weiterverrechnet.

Was ist der Hintergrund des Messstellenbetriebsgesetzes?

Die Bundesregierung verspricht sich von der Umsetzung dieser gesetzlichen Regelung eine Optimierung des Verbrauchsverhaltens sowie eine bessere Auslastung und Steuerung der Netze.

Was ist ein Messstellenbetreiber?

Der Messstellenbetreiber ist neben dem Stromlieferanten und dem Netzbetreiber ein weiterer Akteur auf dem deutschen Energiemarkt. Er ist ausschließlich für den Betrieb von Messstellen (Zählern) verantwortlich.

Wer ist der grundzuständige Messstellenbetreiber?

Die Netze Duisburg GmbH ist der grundzuständige Messstellen- betreiber für Ihr Netzgebiet.   

Sie haben die Möglichkeit, den Messstellenbetreiber frei zu wählen, wenn durch diesen ein einwandfreier Messstellenbetrieb gemäß dem Messstellenbetriebsgesetz gewährleistet wird.

Was sind moderne Messeinrichtungen?

Bei den modernen Messeinrichtungen handelt sich um Stromzähler, die den Stromverbrauch besser veranschaulichen als die bisherigen Stromzähler. Sie haben die Möglichkeit, bis zu 24 Monate in die Vergangenheit ihren Energieverbrauch nachzuvollziehen.

So können sie beispielsweise aussehen:

Was sind intelligente Messsysteme?

Unter einem intelligenten Messsystem versteht der Gesetzgeber die Kombination von einem oder mehreren modernen Messeinrichtungen und einem Kommunikationsmodul, dem sogenannten Smart-Meter-Gateway. Während die moderne Messeinrichtung zunächst nur die Verbrauchsdaten anzeigt, kann das intelligente Messsystem zusätzlich die Daten fernübertragen.

Wann wird welches Messsystem eingebaut?

Ob Sie eine moderne Messeinrichtung oder ein intelligentes Messsystem erhalten, ist abhängig von Ihrem Jahresstrom- verbrauch. Bei Erzeugungsanlagen ist die Anlagenleistung zu berücksichtigen.

Die Verbrauchs- und Leistungsgrenzen finden Sie ebenfalls in unserer Preistabelle.

Wer ist unser Dienstleister?

Mit dem Wechsel Ihres Zählers hat die Netze Duisburg GmbH ihr Partnerunternehmen, die rhein-ruhr-partner-Gesellschaft für Messdienstleistungen mbH (rrpM) beauftragt. Die Mitarbeiter können sich entsprechend ausweisen und sind zum Zugang der Messeinrichtungen berechtigt.